Detlef Hempel - NLP und WISA - Coaching-Institut & Praxen - Wiesbaden - Frankfurt - Mainz - Rhein-Main

NLP Ausbildung aller Stufen
Coaching
Systemische Aufstellungsarbeit

Systemische Aufstellungsarbeit - Fortbildung

Ziel der Fortbildung

...vom systemischen Erkennen und Wirken im eigenen Geist und im Wirken für andere...

Ziel der Fortbildung ist es, die Methode des Stellens von Familien und anderen Systemen und die dazu gehörenden lösungsorientierten Interventionen anwenden zu lernen.

Neben der phänomenologischen Grundhaltung werden die theoretischen Grundlagen des Systemestellens für das eigene Arbeiten in Familiensystemen und in weiteren Zusammenhängen und Kontexten wie z. B. für berufliche Fragestellungen in Organisationen und Teams, Gegenständliche- und Strukturaufstellungen u.v.m., einschließlich umfassendem Handwerkszeug und Know How vermittelt.

In unserer Ausbildung bringen wir die Methode des Systemestellens durch Selbsterfahrung, Beobachten und eigenes Tun nahe, um so ein Verstehen, Lernen und ein späteres Anwenden zu ermöglichen. An konkreten Fällen, am Modell und über Selbsterfahrung werden die wesentlichen Dynamiken, ihre Einflüsse auf den Einzelnen und das System und die in Beziehungssystemen wirkenden Ordnungen schrittweise vermittelt und erläutert. Die phänomenologische Haltung und Wahrnehmung des/der Aufstellers/in wird erläutert, demonstriert und kann einge-übt werden. Das eigenständige Anleiten von Aufstellungen wird unter Supervision der Ausbilder mehrfach durch-geführt und optimiert. Dies kann im Microprozeß gesche-hen, in einzelnen, kleineren Teilschritten oder kleine, begrenztere Themen können fürs erste Üben aufgestellt werden. Die Teilnehmer werden in dieser Weise Schritt für Schritt an die Praxis herangeführt und haben Gelegenheit in diesem Lernprozess eigene systemische Verstrickungen zu erkennen und zu lösen sowie supervisorisch Fälle ein-zubringen. Weiterer Schwerpunkt ist die Anwendung des systemischen Arbeitens und des Mehrgenerationenansatzes in der Einzelarbeit und die Integration in bisherige Arbeitsmethoden.

Wir folgen in der Ausbildung den Bewegungen des Geistes, d. h. wir gehen mit den Wahrnehmungen und Erfahrungen jedes einzelnen Teilnehmers und der Gruppe im Gesamten und lassen uns von dem was daraus sichtbar wird, von dieser gewissermaßen inneren Bewegung, führen. Dieses "Sich–Führen-Lassen" setzt eine bestimmte Grundhaltung voraus, die mit einer inneren Sammlung verbunden ist - dies nennen wir die Phänomenologische Grundhaltung. Aus dieser heraus geschieht alles weitere Vorgehen und Intervenieren eines Aufstellungsleiters/in. Auf diese Art wird die phänomenologische Haltung in der Ausildung ganzheitlich verstanden, eingeübt und verstärkt.

An wen richtet sich die Fortbildung?

Angesprochen sind Personen, die bereits beratend, helfend oder therapeutisch mit Menschen oder Organisationen arbeiten und ihre professionelle Kompetenz durch das Erlernen des Systemischen Aufstellens und des Mehrgenerationenansatzes erweitern oder vertiefen wollen.Teilnehmer der Systemcoachausbildung können hier die spezielle Aufstellungsmethodik des Mehrgenerationenansatzes nochmals erweiteren und vertiefen.

Die Ausbildung ist auch für Berufsguppen geeignet, die mit diesem Wissen und den Einsichten daraus, eigenes professionelles Handeln unterstützten können, z. B. in Führungspositionen und Organisationsberatungen oder für ihre persönliche professionelle Entwicklung hilfreich einsetzen möchten. Hierbei ist eine entsprechende legitimierende Ausbildung und/oder mehrjährige Erfahrung im Umgang mit der Thematik Vorraussetzung. Wir klären dies im Vorfeld gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Für Teilnehmer, die eine grundlegende Qualifikation noch anstreben, bieten wir verschiedene Möglichkeiten an. Angesprochen sind Z. B.: Heilpraktiker, Ärzte, Psychotherapeuten, Sozialarbeiter, Trainer, Coaches, Unternehmens- / Berater, Mediatoren, Lehrer, Pfarrer, Juristen, Unternehmer, Manager, Schulleiter u.ä.

Fortbildungsinhalte

Die phänomenologische Wahrnehmung und gesammelte Haltung des Aufstellers/der Aufstellerin.
Der Zustand während dem Leiten einer Aufstellung. Schulung der Wahrnehmungsfähigkeiten. Arbeit mit dem wissenden Feld. Die Ordnungen des Helfens. Wesentliche Verstrickungen, die in Familiensystemen vorkommen. Z. B.: Blinder Ausgleich, Nachfolge, Identifikation, Parentifizierung, Triangulierung, Rangfolge missachten, Verschiebung, Anmaßung, Sühne u. v. w., - persönliches und kollektives Gewissen, die Ordnungen der Liebe. Tools und Fähigkeitenrepertoire
Wann ist eine Aufstellung sinnvoll? Fragetechnik zum Ermitteln des Anliegen. Kalibrieren auf systemisch relevante Informationen, Auswahl und Aufstellung der Stellvertreter, verbale und nonverbale Rückmeldungen der Stellvertreter, Rundenarbeit, Was wird aufgestellt - Gegenwarts- und Herkunftssystem. Umstellung und Wordings: Räumliche Ordnungen in der Aufstellung, Lösungsrituale - Ausgleich von Geben und Nehmen, Ehre geben, Fremdgefühle zurückgeben, den eigenen Platz finden, das Leben nehmen u.a.
Organisations- und Strukturaufstellungen.
Bewegungen der Seele,
Bewegungen des Geistes Erweiterungen und Weiterentwicklungen des Aufstellens.
Systemisches Arbeiten im Einzelsetting Genogrammarbeit, Lösungssätze, Rituale und Hypnotalk, Symbolarbeit mit Bodenankern oder Figuren, virtuelle Aufstellungen. Integration von systemischer Arbeit mit individual-therapeutischen Ansätzen
Ähnlichkeiten, Ergänzungen und Widersprüche. Eigene systemische Verstrickungen erkennen und klären Aufstellen des eigenen Systems. Persönliche Anliegen bearbeiten, Selbsterfahrung.
Training und Supervision
Das Erlernte in die eigene Praxis umsetzen, und selbst unter Anleitung und Begleitung durch die Trainer Systeme aufstellen.

Abschluss
Die Teilnehmer/innen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat.

Die Fortbildung erfüllt die Richtlinien der - Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellungen. Will der Teilnehmer eine Listung in der sind noch verschiedene Supervisions- und Hospitationstermine und Zeitnachweise nötig.
Bitte sprechen Sie uns an.

Die Trainer


Detlef Hempel,
seit über 22 Jahren Aufstellungsleitung. Certified Trainer der Associates of NLP, NLP-Lehrtrainer und Lehrcoach DVNLP, Coachingausbilder des DNLPC, Mitglied der autorisierten Aufstellerliste der Internationalen Arbeitsgemeinschaft systemische Lösungen und - Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen.

Aus- und Weiterbildungen in NLP, Hypnotherapie, systemischer Familientherapie, Skulpturarbeit, systemischem Aufstellen u. A.
Freie Praxis in Wiesbaden mit den Schwerpunkten lösungsorientiertes Coaching mit NLP und systemisch-phänomenologischem Ansatz.
Ausbildungs- und Seminarangebot für NLP, systemisches Aufstellen, Kommunikations- und Präsentationstraining und Coaching für die Arbeitswelt.

Fortbildungsaufbau und Termine

Die Kernausbildung umfasst insgesamt 36 Tage - verteilt auf zwölf Termine.

Die Ausbildung basiert auf acht Fortbildungsmodulen mit Theorie, anwendungsorientierten Übungen und Aufstellungen in der Arbeitsgruppe. Die Teilnahme an weiteren offenen Aufstellungsseminaren zur Erweiterung der Erfahrung und praktischen Anwendung der Methode bzw. Hospitation sind sinnvoll oder auch notwendig für die Aufnahme in die - bei Wunsch - Detailinformationen hierzu finden Sie im Beileger.

Fortbildungsmodule:


  1. Fr-So 28.-30. November 2014
  2. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  3. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  4. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  5. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  6. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  7. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  8. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  9. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  10. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  11. Fr-So xx.-xx.xx.2015
  12. Fr-So xx.-xx.xx.2016/7


Zeiten:

  • Fr 10:00 bis ca. 20:00 oder 18:00/19:00-22:00
  • Sa 10:00 bis ca. 20:00
  • So 10:00-15:00/17:00 Uhr

Orte: Wiesbaden und Frankfurt /Main

Gesamtausbildung: 3240,- € bei Vorabzahlung für die Kompaktausbildung für alle 12 Termine - s. Anmeldeabschnitt - Frühbucher 3100,- €

Bevor Sie sich für die Fortbildung entscheiden, haben Sie Gelegenheit, am Informationsabend oder/und einem persönlichen Vorgespräch oder an einem offenen Aufstellungsseminar die Arbeit und die Trainer kennen zu lernen. Für weitere Fragen und ein persönliches Vorgespräch stehen wir gerne zur Verfügung.

Anmeldung:
online Anmeldung
oder schriftlich / per Fax
Es wird ein Fortbildungsvertrag mit den Teilnehmern/innen abgeschlossen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Programmänderungen vorbehalten.

Mein Buchtip zur
Familienstellen-Fortbildung

Das Familienstellen

Grundlagen und Vorgehensweisen, von Jakob Robert Schneider

mehr zu meinem Buchtip

Detlef Hempel Termine & Anmeldung News Kontakt Impressum Flyer Literatur Glossar